Detailansicht

< Sawatzki siegt in Waghäusel-Kirrlach
Samstag, 29.06.2013 16:08 Alter: 6 Jahre

Reit- und Springturnier des RFV Scheerwiesental

Gestern belegte der Hufschmied und Pferdehändler (LRZFV Göbrichen), der laut Räuchle nur eigene, keine eingekauften Pferde reitet, den fünften Platz (auf Kolja 33).


Auftakt zum 29. Reit- und Springturnier des RFV Scheerwiesental: Die wichtigste Dressurprüfung am ersten Wettbewerbstag gewann eine Favoritin, beim Springreiten ging der Vorjahressieger "leer" aus.

schwieberdingen. Für Andrea Dlugos ist Schwieberdingen ein gutes Pflaster: Die Würzburgerin hatte in den vergangenen Jahren beim Turnier des RFV Scheerwiesental bereits mehrere Dressurwettbewerbe gewonnen. Gestern kam der nächste Sieg dazu: Auf ihrem Pferd Fidenzia gewann Dlugos die Dressurprüfung der Klasse M**.

Turnierorganisator Bernhard Räuchle hatte die Bayerin vor dem Wettkampf als Mitfavoritin genannt, was kein Wunder ist, denn Dlugos ritt auch schon beim großen Turnier in der Schleyer-Halle. „Das ist so etwas wie beim Fußball die Champions League“, sagt Räuchle, „unser Turnier ist dann so etwas wie die dritte Liga.“

An allen drei Turniertagen werden Preisgelder von insgesamt 18 000 Euro ausgeschüttet, am Start sind 900 Pferde und 500 Reiter. Mit dabei ist auch Susanne Zeiske vom RFV Münchingen: Die Pferdewirtschaftsmeisterin belegte bei der gestrigen Dressurprüfung hinter Natalie Gauß (RV Lautertal) den dritten Platz auf Dakira. Unter die ersten Zehn ritten auch die Siebtplatzierte Karen Pfeiffer (RFV Bottwartal) auf Joop R und der Münchinger Eberhard Geiger, der auf Di Georgio den neunten Platz belegte.

Bei der Springprüfung der Klasse M** ging der Dominator des Vorjahres leer aus. Tobias Sawatzki hatte 2012 die Hauptprüfung im S-Springen mit zwei verschiedenen Pferden gewonnen, mit jeweils null Fehlern und der auf die Sekunde genau gleichen Zeit. Gestern belegte der Hufschmied und Pferdehändler (LRZFV Göbrichen), der laut Räuchle nur eigene, keine eingekauften Pferde reitet, den fünften Platz (auf Kolja 33). Nico Haldy (RC Riedhöhe) auf Sydney Z 2 gewann das Springen vor Vereinskollege Martin Kurz mit Kaja 23 und Marcel Braitinger (RFV Merklingen/Alb) auf Bodylotion B.

Quelle: www.lkz.de/sport/lokalsport_artikel,-Dominator-aus-Vorjahr-geht-zum-Start-leer-aus-_arid,145657.html