Detailansicht

< Doppelter Erfolg für Tobias Sawatzki
Montag, 17.08.2009 08:23 Alter: 10 Jahre
Kategorie: Aktuelles

Reitturnier in Königsbach: Furioser Nullfehlerritt

KÖNIGSBACH-STEIN. Mit einem furiosen Nullfehlerritt im Stechen sicherte sich Stefan Pagenkopf (RV Rotensol) auf seinem Pferd Catwalk Flash den Sieg im ersten M-Springen des 57. Königsbacher Reitturniers. Knapp vier Sekunden hinter dem Sieger und 42 Hundertstel vor Tobias Sawatzki (LRZFV Göbrichen) kam Sieglinde Heinrich (RFG Burkhardshof) auf Rang zwei. Insgesamt 8 von 23 Paaren waren im Normalparcours fehlerfrei geblieben und kämpften im Stechen um den Ehrenpreis des Walzbachtaler Autohauses Nuber.


Frank Trepisur patzt zum Schluss

Vier Reiter bewältigten auch die Entscheidungsrunde strafpunktfrei, während der in Königsbach sieggewohnte Frank Trepisur (RV Pforzheim-Hohberg) – mit 33,53 Sekunden der absolut Schnellste – noch kurz vor dem Ziel patzte. Am Ende blieb ihm Platz fünf hinter Christina Schmierer (RFZV Wiernsheim). Zweite Plätze sicherten sich Pagenkopf und Heinrich zudem jeweils in einem L-Springen – der Rotensoler musste sich Eckhard Sauer (TV Mühlacker) geschlagen geben, Heinrich landete hinter Carmen Fillips (RC Ampfertal Eberdingen). Letztere gewann außerdem eine Stilspringprüfung der Klasse L. In verschiedenen Spring- und Stilspringprüfungen der Klassen A und L ging allerdings kein Weg an Simone Nonnenmann (RV Kämpfelbachtal) vorbei. Sie gewann bereits am Freitagabend gemeinsam mit Davina Bahm (RFV Königsbach) das spannende Stafettenspringen um den von Bürgermeister Bernd Kielburger übergebenen Wanderpokal der Gemeinde. Den Sieg bei einer Prüfung Klasse L sicherte sich die junge Kämpfelbacherin vor Birgit Dyballa (Reit und Ritterverein Gengenbachtal), eine Prüfung Klasse A vor Jan Siegle (RFV Scheerwiesental Schwieberdingen) und ein A-Springen vor Tina Rittmann (PF Straubenhardt).

Außerdem gewann Simone Nonnenmann die Prüfung Klasse A mit Standardanforderungen, die letzte Jugendförderprüfung vor dem Finale in Heidelsheim. Sie festigte damit ihre Führung in diesem Wettbewerb des Reiterrings Hügelland. Sandra Friedrich schob sich durch ihren zweiten Platz von der dritten auf die zweite Position vor. Simones Schwester Aline siegte bei einem E-Springen. Beste Teilnehmerin des Reiterrings war Mareike Ziegler (RSG Königsbach-Hegenach) auf Rang fünf. ufa