Detailansicht

< Tobias Sawatzki nutzt zum Auftakt in Göbrichen Heimvorteil
Dienstag, 28.06.2011 08:12 Alter: 8 Jahre
Kategorie: Aktuelles

Reitturnier: Sawatzki-Festspiele in Göbrichen

Santina Treffinger entscheidet die M-Dressur für sich. Tobias Sawatzki im Springen und Santina Treffinger in der Dressur entschieden zum Abschluss des Göbricher Traditionsturniers bei hervorragenden Platzbedingungen die M-Wettbewerbe für sich.


In bestechender Form trat Lokalmatador Sawatzki an und ließ das 58. Dressur- und Springturnier beim Ländlichen Reit-, Zucht- und Fahrverein (LRZFV) Göbrichen zu einem wahren Sawatzki-Festival werden. Auch wenn sein großer Konkurrent Frank Trepisur wegen einer Verletzung derzeit pausieren muss und von den gemeldeten Reitern einige kurzfristig absagten, gestalteten sich die Prüfungen auf dem Springplatz dennoch spannend.

Beim abschließenden M-Springen mit Stechen brachte Sawatzki seine drei Pferde geschlossen in die Endrunde, dazu kamen mit weiteren fehlerfreien Ritten die drei Amazonen Myriam Girrbach (RV Enzklösterle), Viktoria Gohl (RG Waldhof Wildberg) und Stefanie Klaschka (TG Berghausen). Gerade mal 2,2 Sekunden schneller war Sawatzki auf seinem achtjährigen Oldenburger Kolja am Ende im Ziel des Stechparcours als Stefanie Klaschka, und kaum mehr als Viktoria Gohl, die ebenfalls fehlerfrei blieb.

Auch der Sieger einer Springpferdeprüfung Klasse L hieß Sawatzki, Zweite wurde Myriam Girrbach, vor Maike Schäfer, RV Oberderdingen. Die Göbricher Spezialspringprüfung, die über vier Umläufe mit immer wieder erhöhten, ausgewählten Hindernissen ging, sah Sawatzki als Doppelsieger, vor René Gassenmeier vom Reit- und Ritterverein Gengenbachtal. Letzterer war auf Chantal beim L-Springen mit Stechen, einer Prüfung zum Ringcup 2011 des Reiterrings Hügelland, nicht zu schlagen und wurde – hinter Mariell Haffner (RG Hof Georgenau) – zudem Dritter.

Die Jugendförderprüfung des Reiterrings, ein Stilspringen Klasse A, gewann Laura-Katrin Mutter (Pforzheimer RV), vor Sandra Friedrich (LRZFV Göbrichen).

Beim abschließenden Höhepunkt im Dressurviereck, einer M-Dressur, kam Santina Treffinger (RV Oberderdingen) zum Sieg, vor der erst 18-jährigen Nicola Coens (RC Waldbronn), der Siegerin einer M-Dressur vom Vortag. Platz drei belegte Jacqueline Fastner (RRV Walldorf). Die L-Dressur auf Kandare, eine Qualifikationsprüfung zum Ringcup, entschied Coens für sich, vor Treffinger und Sabine Stiegler (Zaisenhausen).

Ihre Bewährungsprobe bestanden hat die neue Vorstandschaft mit Horst Henne an der Spitze. Henne, der schon bei zahlreichen Turnieren im Einsatz war, zeigte sich zufrieden mit dem „vom Wetter begünstigten Turnierverlauf“. Lob zollte der Mann vom Vorstand auch den rund zwei Dutzend Helfern. „Es könnten aber mehr sein“, warb er um Engagement der Mitglieder.

Autor: ulrike faulhaber | göbrichen

Quelle: Pforzheimer Zeitung (http://www.pz-news.de/sport_artikel,-Reitturnier-Sawatzki-Festspiele-in-Goebrichen-_arid,277474.html)