Detailansicht

Dienstag, 24.02.2009 08:26 Alter: 11 Jahre
Kategorie: Aktuelles

Zuspruch für Reit-Premiere

GÖBRICHEN. In bestechender Form präsentierte sich Frank Trepisur vom RV Pforzheim-Hohberg beim ersten Late-Entry-Hallenspringturnier des LRZFV Göbrichen. Mit seinen Pferden Arcors und Galan landete er beim M-Springen zum Abschluss des eintägigen Turniers einen Doppelsieg, vor Larissa Johne (Kurpfälzischer RPSV Brühl) und Tobias Sawatzki vom Gastgeber-Verein. Mit Pegasus kam Trepisur überdies auf Rang sechs.


Die Springpferdeprüfung Klasse A (vier- bis sechsjährige Pferde) entschied Sandro Reinhardt (RC Rißegg) für sich, das A- und das L-Springen gingen jeweils an Jochen Kicherer (RV Rotensol). Sieger der Springpferdeprüfung Klasse L für fünf- bis sechsjährige Pferde wurde Nico-Michael Hoffmann vom RC Enzklösterle.

Mit dem Late Entry-Turnier in der Halle hat der umtriebige Göbricher Verein Neuland betreten. Nach den bis vor einigen Jahren ausgetragenen Vielseitigkeitsturnieren, sowie einem speziellem Angebot für Senioren hat der LRZFV Göbrichen erneut für ein reitsportliches Angebot gesorgt, das es so im gesamten Reiterring Hügelland nicht gibt. Die Initiative dazu kam von Tobias Sawatzki, seit 1. August 2008 Pächter beim Göbricher Reitverein. „Es gibt hier in der Gegend keine solchen Turniere, sie sind aber in ganz Baden-Württemberg im Kommen. Ich dachte, wir sollten das auch mal versuchen“, so Sawatzki. Die Besonderheit eines „Late Entry“ (Später Eintritt) ist, dass man nicht schon Wochen im Voraus melden muss, man kann vielmehr bis 90 Minuten vor Start seine Meldung abgeben. Dieses Hallenturnier sei für bessere Amateure gedacht, so Sawatzki, die nach der Winterpause die Form ihrer Pferde testen wollen. Bisher ging Hufschmied Sawatzki für den RV Kämpfelbachtal über die Hürden.

Mit der Resonanz auf dieses erste „Late Entry“ waren er, sowie die Vereinsverantwortlichen samt dem Vorsitzenden René Sörenberg „sehr zufrieden.“ Insgesamt 66 Reiter gingen mit teils mehreren Pferden an den Start, genug, um die Organisation zu beschäftigen. Obwohl Spring- und Abreitplätze im Freien wegen Eis und Schnee nicht benutzbar waren, lief alles wie am Schnürchen.

Alle Ergebnisse unter www.reitverein-goebrichen.de

Autor: pz-mitarbeiterin ulrike faulhaber

Quelle: Pforzheimer Zeitung (http://www.pz-news.de/sport_artikel,-Zuspruch-fuer-Reit-Premiere-_arid,99608.html)